out and about - Labore

Symposium

SAVE THE DATE: 28. und 29. Oktober 2022, Hangar 21 – Detmold

Am letzten Oktoberwochenende veranstaltet der BUTIÖR ein Symposium zu dem Thema Diversität. Auf verschiedenen Ebenen möchten wir uns mit Euch austauschen und diskutieren. Dabei setzen wir uns kritisch mit Fragen zu der Diversität unseres Publikums aber auch der Struktur des Genres insgesamt auseinander.

Was bedeuten Ausschlüsse aus dem öffentlichen Raum (durch Klassismus, Sexismus, Rassismus, Ableismus uvm.) für die Darstellenden Künste, die dem entgegenwirken wollen?

Kann allein schon die Ortswahl ein Faktor von Ausschluss sein?
Was machen diese Ausschlüsse mit der freien Kunstausübung der Performer:innen und wie verändert sich dadurch ihre künstlerische Kreation?
Wie divers ist unser Genre und was bedeutet das für das Publikum?

Ein Blick in die künstlerische Praxis darf natürlich auch nicht fehlen. Mit Impulsvorträgen, Paneldiskussionen und der Vorstellung von künstlerischen Produktionen und Projekten laden wir Euch zu einem Diskurs über die Diversität des Theater im Öffentlichen Raum ein und blicken mit Expert:innen, Künstler:innen und Interessierten konstruktiv in die Zukunft.

Das Symposium stellt sich den Fragen und möchte Lösungsansätze entwickeln. Wir freuen uns auf anregende Gespräche, Diskussionen und neue Perspektiven.


Das Programm wird in Kürze auf unserer Website bekanntgegeben und wir freuen uns, wenn ihr Euch den Termin schonmal in den Kalendern vormerkt!

Die Veranstaltungsreihe out and about – Labore der Darstellenden Künste im Öffentlichen Raum ist gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.