Welttheater der Strasse - Heike Pohl

© Helmut Sommer

An jedem letzten Augustwochenende strömen bis zu 20.000 Besucher zum „Welttheater der Straße“ nach Schwerte. Bereits seit Ende der 80er Jahre verwandelt sich die Schwerter Altstadt einmal jährlich für zwei Tage in einen zauberhaften Ort der Fantasie. Artisten, Musiker und Tänzer kommen alljährlich nach Schwerte, um hier für wenige Stunden die versteinerten Verhältnisse des öffentlichen Lebensraums mit teilweise anarchischer Spielwut zum Tanzen zu bringen. Straßentheater ist keine Kultur der Paläste mit ihren tradierten Ritualen des Theaterbesuchs, sondern eine Kultur des freien Eintritts. Es gibt keine reservierten Plätze, keine Logen, kein Parkett. Gerade der unmittelbare Kontakt zwischen den künstlerischen Akteuren und dem Publikum macht das Festival zu einem unvergesslichen Erlebnis.


Zurück