Der öffentliche Raum - Die Stadt - eine Bühne von 360°

Das „Theater im Öffentlichen Raum“ benutzt den Öffentlichen Raum als Bühne, er ist immer Teil der Inszenierung, ob gewollt oder nicht gewollt. Aus jedem offenen Raum kann eine Bühne entstehen. Das „Theater im Öffentlichen Raum“ bringt sich gezielt in städtisches Leben ein, es verwandelt Alltagsplätze in ganz besondere Bühnen und damit auch menschliche Zusammenhänge. "Durch die Arbeit dieser urbanen Künstler wird der öffentliche Raum zu einem potentiellen Ort für die künstlerische Zusammenkunft und damit ein miteinander zu teilender gemeinsamer Raum". (Anne Gonon)
Das Theater im Öffentlichen Raum funktioniert wie Stolpersteine, die die Wahrnehmungsroutinen aufhalten und die Aufmerksamkeit auf etwas anderes lenken. Von daher ist das Theater auf der Straße innovativ, progressiv und zeitgenössisch. Es spielt unmittelbar im Lebensraum der Menschen und hat die Möglichkeit, auch an die Welt der Bewohner anzuknüpfen, Geschichte und Geschichten aufzugreifen und zu bearbeiten.
Der Aufführungsort Straße erlaubt es, künstlerische Mittel einzusetzen, die jede Dimension eines Theaters sprengen würden. Charakteristisch für das Genre ist somit auch der Einsatz von Feuereffekten, überdimensionierten Objekten oder raumgreifenden Inszenierungen. Der Außenraum setzt der künstlerischen Fantasie keine Grenzen, so dass Produktionen in 40m Höhe, auf einem See oder an einer Häuserfassade gespielt werden. Aufgrund dieser Freiheiten entscheiden sich immer wieder Künstler und Gruppen für den Außenraum zu produzieren. Der Künstler im Öffentlichen Raum funktioniert als Medium, der dem Ort zuhört, auf dem er auftritt.

Zurück

Ordentliche Mitgliederversammlung

Am Montag, 04.09.2017, von 12  - 13:30 Uhr findet die Ordentliche Mitgliederversammlung im Rahmen der Performance Paderborn statt.
Sitzungsraum: Audienzsaal, Schloss Neuhaus, Paderborn. 

Weiterlesen …

Projekt-Pitch-Session / Fachtag deutsch-britisches Straßentheater

Wir kooperieren  mit dem Internationalen Strassentheater Festival Holzminden 2017 und XTRAX in einer Pitch-Session am 3. Juni von 10 – 13 Uhr.
Deutsche und Britische Künstler_innen werden die Gelegenheit bekommen, nationalen und internationalen Promoter_innen und Veranstalter_innen ihre neuen Projekte vorzustellen.

Weiterlesen …

Zum Tod von Gregor Beckmann

Der „Bundesverband Theater im Öffentlichen Raum e.V.“ trauert um sein Mitglied und ehemaliges Vorstandsmitglied Gregor Beckmann. Gregor Beckmann ist am 4. Mai nach schwerer Krankheit verstorben - er wird uns sehr fehlen.

Weiterlesen …

8. Wintertagung 2017

Die diesjährige Wintertagung unseres Verbands findet vom 03 - 05 April 2017 im Schloss Bröllin statt.

Thema:
Öffentliches Einmischen!
Zur aktuellen gesellschaftlichen Relevanz der Darstellenden Künste im öffentlichen Raum  - ein Dialog zwischen Künstler*innen und Veranstalter*innen

Weiterlesen …