Mitglied werden

Mitglied werden können Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen, die sich dem Genre aufgrund ihrer Profession oder ihres Interesses verbunden fühlen und die Ziele des Verbandes unterstützen möchten - unabhängig ihrer Nationalität.
Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme in den Bundesverband. Die Antragsteller*in erhält eine Rechnung über den Mitgliedsbeitrag als Bestätigung der Mitgliedschaft.

Unsere Beiträge:

Ordentliche Mitglieder:
€ 60,-/Jahr: Einzelmitgliedschaft als natürliche Person (Stimmrecht ist an das Mitglied gebunden)
€ 120,-/Jahr: Juristische Personen, Gruppen oder Institutionen
Fördermitglieder:
ab € 60,-/Jahr: Einzelmitgliedschaft als natürliche Person
ab € 120,-/Jahr: Juristische Personen, Gruppen oder Institutionen

++ Aus aktuellem Anlass ++

Der erneute Kultur-Lockdown ist ein schwerer Schlag für alle und bringt die Akteur*innen der Kulturszene wiedermal in eine prekäre Situation!

Als Teil der Allianz der freien Künste fordern wir als Bundesverband Theater im Öffentlichen Raum darum einen Unternehmer*innenlohn, denn:

"Ohne ein konsequentes, ernst gemeintes Maßnahmenpaket für die de facto mit einem Arbeitsverbot bzw. mit einem Präsentationsverbot belegte Kulturwirtschaft und ohne adäquate Maßnahmen zur Kompensation von Einnahmeverlusten für die Akteur*innen der Freien Künste ist ein strukturelles Kultursterben in unserem »Land der Dichter*innen und Denker*innen« nicht aufzuhalten."

Die vollständige PM der AfK findet ihr HIER

Update #3 zur aktuellen Situation // COVID-19

"Man kann Kultur nicht unterbrechen" - ist eines der vielen schönen Zitate, die im Rahmen der ersten ShortCuts ONLINE-Ausgabe des Bundesverbands Theater im Öffentlichen Raum am 12.05.2020 gefallen sind.

Diese Aussage bringt die Motivation vieler Künstler*innen und Veranstalter*innen auf den Punkt, die dabei sind, neue Formen und Formate zu entwickeln, damit es dieses Jahr eben doch noch zu den ein oder anderen realen Begegnung zwischen Kunst, Kultur und Publikum kommt.

Aber auch hierfür braucht es kulturpolitische Lösungen, die die Existenzen von Kulturschaffenden schützen und Projekte fördern. Im folgenden finden sich Appelle und Pressemitteilungen, die diese aktuellen Themen bündeln.

 

Weiterlesen …

ShortCuts ONLINE

Aus aktuellem Anlass findet dieses Jahr erstmals ein ShortCuts Format außerhalb der Freiburger Kulturbörse statt.

Unter dem Titel "Da geht noch was! - Theater im Öffentlichen Raum im Sommer 2020" suchen wir nach neuen Projekten und Produktionen die corona-konform veranstaltet werden können.

 

Weiterlesen …

Einladung zum virtuellen Apéro

Auch in Zeiten von "physical distancing" darf ein zwangloses Netzwerken und Austauschen nicht fehlen.

Darum laden wir zum wöchtenlichen Apéro ein: Jeden Montag um 12 Uhr im virtuellen Raum.

 

Weiterlesen …